Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nikolaus, Nikolausberg

Es begrüßt Sie hier die Kirchengemeinde Nikolausberg im Nordosten Göttingens. Das "Haus am Weg" ist das Leitbild unserer Gemeinde...

1485200297.xs_thumb-

Was wir glauben können – Unsere Konfis stellen sich vor

 

In diesem Gottesdienst war alles etwas anders. Nachdem die Orgel mit einem Star Wars-Medley den Gottesdienst eröffnete stellten sich heute die Konfis aus Nikolausberg, Roringen und Herberhausen der Gemeinde vor. Von der Begrüßung bis zum Segen lag alles in ihren Händen. Es wurden Lieder aus dem KonfiCamp gesungen und ein eigenes Glaubensbekenntnis gesprochen. Nach der Predigt hatten die Teilnehmenden Gelegenheit an drei Stationen in der Kirche ihre ganz eigenen Gedanken über den Glauben zum Ausdruck zu bringen. Im Anschluss wurde unter den Klängen von Mundharmonika und Gitarre gemeinsam das Abendmahl gefeiert.

 

Unser besonderer Dank gilt Gerd Bergemann für die Begleitung an der Orgel und Thomas Plate für die Begleitung an Mundharmonika und Gitarre.  

 

1523794625.medium

Bild: Robert Voss

1485200297.xs_thumb-

Die Kirchengemeinde hatte die Wahl -- die Würfel sind gefallen!

 

Abgegebene Stimmzettel:            286

Davon Briefwahl:                          56

Gültige Stimmzettel:                     285

Wahlbeteiligung:                           22,6 %


Mehr auf: https://nikolausberg.wir-e.de/wir-fuer-sie

1521212801.medium

Bild: Ulrich Hundertmark

1485200297.xs_thumb-

Engel in der Wüste: Taizé-Gottesdienst in der Klosterkirche Nikolausberg

Wann?
04.03.2018, 18:00 Uhr
Was?
Missing_medium
Bild:
Elia ist in der Wüste. Er hat von allem genug: Von der Arbeit, von sich selbst, von Gott. Er will sterben, aber dann kommt einer und sieht seine Erschöpfung. Am Sonntag, dem 4. März, lädt die Region 5KiNO (Fünf Kirchengemeinden im Nord-Osten Göttingens) zum Gottesdienst mit Liedern und Gebeten aus Taizé ein.
Anschließend ist wieder Gelegenheit zum persönlichen Gebet und zur Segnung. Mitwirkende: Judith Krüger (Klavier), Ulrike Berger und Margit Günther (Flöten), Charlotte Scheller (Pastorin) und Team.
Wo?
Klosterkirche
Augustinerstr. 17
37077 Göttingen
1485200297.xs_thumb-

Verabschiedung Gert Liebenehm und Neujahrsempfang


Pastor Gert Liebenehm verabschiedete sich am 14. Januar 2018 von "seiner"
Kirchengemeinde, seinen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, den
Nikolausbergern und allen Kolleginnen/Kollegen sowie den Nachbargemeinden
der Region 5KiNO. In einem bewegenden Gottesdienst und anschließendem
Neujahrsempfang verabschiedete er sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge in Richtung Loccum, wo er als Dozent am religionspädagogischen Institut lehren wird.


1518192545.medium

Bild: Ulrich Hundertmark

1485200297.xs_thumb-

Benefizkonzert zugunsten des Nikolausberger Projektes Gawad Kalinga

Wann?
03.02.2018, 18:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Wolfgang Petrak
Am Sonnabend, den 3. Februar ist um 18 Uhr in der Klosterkirche Nikolausberg Jazz zu hören.

Klaus Sürmann (Klarinette und Tenorsaxofon), Karl Ludwig Sürmann (Bass), Wolfgang Petrak (Piano) improvisieren über Stücke von Duke Ellington und Weiteres aus dem American Songbook. Dazu lesen sie aus dem Buch über Jazz von Geoff Dyer, BUT BEAUTIFUL und - aus dem Buch der Bücher.

Der Eintritt ist frei, es wird aber am Ausgang um eine Spende für Gawad Kalinga e.V. gebeten. Denn dieser bei uns ansässige gemeinnützige Verein finanziert durch Spenden auch das neue German Village in Dasmarinas GK (Philippinen), um ganz konkret 60 verarmten Familien durch vernünftige Wohnungen ein Leben in Würde und Hoffnung ermöglichen.
Wo?
Klosterkirche
Augustinerstr, 17
37077 Göttingen
1485200297.xs_thumb-

Doppelte Gewinnchance am 11. März

Erster Gewinn: Frau Pastorin Susanne Bachmann-Günther hält ihre Aufstellungspredigt. Sie haben die Gelegenheit, Frau Bachmann-Günther nach dem Gottesdienst im Gespräch näher kennenzulernen. Lesen Sie dazu auch in neuen Gemeindeblatt 2018-2 S. 21 und 22.

Zweiter Gewinn: Ab 11.00 Uhr ist das Wahllokal im Gemeindehaus geöffnet. Dort können Sie mit Ihren Stimmen (insgesamt 4) an der Bildung des neuen Kirchenvorstands, dessen Amtszeit im Juni 2018 beginnt, mitwirken. Zum Wahlverfahren: Gemeindeblatt 2018-2 S. 21.

Was müssen Sie tun: Kommen Sie am Sonntag 11. März (Lätare) in den Gottesdienst der Klosterkirche St. Nikolaus!

Mehr und den aktuellen Gemeindebrief unter.. https://nikolausberg.wir-e.de/wir-fuer-sie
1517719788.medium

Bild: Ulrich Hundertmark

Thomas Markschies
vor etwa einem Monat
Gibts schon Ergebnisse?
Christian Bode vor etwa einem Monat
Ja, unter https://nikolausberg.wir-e.de/wir-fuer-sie...
1485200297.xs_thumb-

Bild: Ulrich Hundertmark

1485200297.xs_thumb-

Ökumenisches Martins-Fest

der Kirchengemeinden Christophorus, St. Cosmas und Damian,
St. Martin Roringen, St. Nikolaus, St. Petri Weende, St. Vinzenz

12. November 2017 Roringen
17 Uhr Gottesdienst
in der St. Martins-Kirche
Dokument: Martin_und_Martin_2... (PDF)
1485200297.xs_thumb-

Osterferien 2018 in Taizé

Was ist Taizé?

  •  Ein kleines Dorf im französischen Burgund, dessen Lieder überall in der Welt gesungen werden
  • ...
Sh. https://nikolausberg.wir-e.de/treffpunkte
1485200297.xs_thumb-

Hubertusmesse

mit dem Jagdhornbläserchor der Forstlichen Fakultät Göttingen

Alljährlich erklingen rund um den Hubertustag Anfang November die Hörner des Jagdhornbläserchores der Forstlichen Fakultät Göttingen im Rahmen festlicher Gottesdienste. In diesem Jahr laden die Bläser und die Kirchengemeinde Nikolausberg zum 32. Mal zur Hubertusmesse ein:

Sonntag, 05.11.2017 um 17:00 Uhr in der Klosterkirche Nikolausberg.

In herbstlich bunter Kirche und bei Kerzenschein erklingen die Parforcehörner des Jagdhornbläserchores. Diese Naturjagdhörner haben keine Ventile, sodass die Tonhöhe allein durch die Spannung der Lippen bestimmt wird. Der Bläserchor trägt in diesem Jahr Stücke von Charles Tyndare (1858 – 1921), Gustave Rochard (1866 – 1924) und Jules Cantin (1874 – 1956) vor. Die Predigt hält P. Gert Liebenehm.

Die Hubertusmesse geht zurück auf eine Legende um den Heiligen Hubertus, des Schutzpatrons der Jäger und Schützen. Dieser führte in seiner Jugend ein vergnügungssüchtiges Leben und war als wilder Jäger bekannt. An einem Sonntag erschien ihm auf der Jagd ein weißer Hirsch mit einem Kreuz zwischen den Geweihstangen, der ihn ermahnte, von seinem bisherigen Leben abzulassen und sich zum Christentum zu bekennen. Hubertus gehorchte dieser Aufforderung und wirkte fortan als Missionar.

Die musikalische Hubertusmesse entwickelte sich erst im Laufe des 19. Jahrhunderts.

Besuchen Sie uns auch unter: uni-goettingen.de/de/544714.html.

A. Buck-Gramcko
Chorleiter

1509458821.medium

Bild: Ulrich Hundertmark

Weitere Posts anzeigen