Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nikolaus, Nikolausberg

Konzertreihe "Musik in der Klosterkirche"


In der Konzertreihe "Musik in der Klosterkirche" erwartet Sie als nächstes...


"Nachtmusik"

 



Märchenhafte Chormusik in einer besonderen Darbietung wird am Mittwoch, den 13.06.18 um 20 Uhr in der Klosterkirche zu hören sein mit dem aktuellen Konzertprogramm des Kammerchores der Universität Kassel unter Leitung von Andreas Cessak.

In Anlehnung an ausgewählte Märchen der Brüder Grimm beschäftigt sich der Kammerchor Cantiamo Piccolo mit den Motiven Abend und Nacht und präsentiert stimmungsvolle Werke zu diesem Thema. Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Unterstützung des Chores und der Konzertmusik in der Klosterkirche wird gebeten. 

Der Kammerchor Cantiamo Piccolo besteht aus erfahrenen Sänger/-innen, die ihre musikalische Ausbildung überwiegend am Institut für Musik der Universität Kassel erhalten haben.

Im Jahr 2008 bildete sich der Kammerchor Cantiamo unter der Leitung von Andreas Cessak aus dem Chor der Universität Kassel heraus und konnte sich seither mit einem breiten Repertoire, von der Musik alter Meister bis hin zu Neuer Musik, in der Kulturszene Kassels und auch bundesweit etablieren.

 

Siehe auch... https://musik-nikolausberg.wir-e.de/aktuelles


Nikolausberger Musiktage


Zum vierten Mal jähren sich 2018 die Nikolausberger Musiktage, und zwar von Freitag, 7. September bis zum Montag, 10. September. Nach den gut besuchten Konzerten des letzten Jahres lag es nahe, mit neuer Energie das nächste Festivalprogramm anzugehen. Was darf man aber für 2018 erwarten und auf was sich freuen? ... Sh. https://musik-nikolausberg.wir-e.de/musiktage

Inspirationen - Die dritten Nikolausberger Musiktage 2017



Die vierten Nikolausberger Musiktage, 2018 sind in Planung.

Die Nikolausberger Musiktage gingen 2017 in ihr drittes Jahr. Zum Thema hatte sich das noch junge Festival den „Geist“, lat. „spiritus“ gewählt.

"Inspirationen sind es, die uns bewegen, die uns begeistern und uns verbinden. Belebend und geistvoll ist auch die Musik, denn sie ist eine der Gestalten, in der der schöpferische Geist wirkt. Durch Melodie, Texte und Rhythmus erklingt die Kraft und motiviert. Sie verbindet Menschen und hält sie zusammen."

Das Festivalprogramm war wie in den letzten Jahren facettenreich und hochwertig – in die Klosterkirche Nikolausberg konnten wieder einmal eine Reihe von interessanten Künstlern geladen werden.

Siehe auch... https://musik-nikolausberg.wir-e.de/musiktage


Nikomonte-Chor




Der Nikomonte-Chor besteht aus ca. 25 Sängerinnen und Sängern und trifft sich einmal wöchentlich zur Chorprobe. Wir tragen mit unseren Chorstücken überwiegend zur Gottesdienstgestaltung bei, treten aber auch gerne bei anderen Gemeindefeiern und Festveranstaltungen auf.

Unser Repertoire erstreckt sich vom Gregorianischen Choral bis hin zu modernen – auch weltlichen – Chorkompositionen.

Über neue sanges- und lebensfreudige Mitstreiter würden wir uns sehr freuen. Einfach mal vorbeikommen und ausprobieren!

Wir proben Mittwoch abends von 20:00 Uhr bis 21:45 im großen Saal des Gemeindehauses, sind aber des Öfteren, quasi àpres-chor, auch im Klosterkrug anzutreffen.

Interessenten kommen entweder direkt zur Chorprobe oder wenden sich an unseren Chorleiter Joachim Böse (info@jogi-boese.de, Tel. 57875).


swinging ama­törs

Seit Mitte der 90er Jahre gibt es die swinging amatörs aus Nikolausberg. Die Band setzt sich zusammen aus  reinen Hobbymusikern, die die Freude an der Musik und der Spaß, gemeinsam zu musizieren, zusammen geführt hat. Interpretiert werden Stücke aus Swing und Jazz, wobei darauf geachtet wird, dass alle Stücke älter sind als die Musiker. Neben einer Bläsergruppe mit Klarinette, Saxofon und Trompete gehören zur Besetzung eine Rhythmusgruppe mit Schlagzeug, Gitarre und Bass ebenso wie ein Sänger und ein Klavierspieler.

Für die swinging amatörs ist neben dem gemeinsamen Musizieren auch ein karitativer Gedanke wichtig. Daher spielen sie nie für ein Honorar sondern ausschließlich für eine Spende, die einem gemeinnützigen Zweck zugeführt wird.

Anprechpartner: Rainer Laskawi, rlaskawi@t-online.de